Kategorie: Kultur

Wiesenfelder Turm im Bereich Point Alpha als historischer Ort originalgetreu herrichten

Der aus den Jahren 1974/75 stammende Grenzturm war Bestandteil der DDR-Grenzsicherungsanlagen und diente der Grenzkompanie Geisa als Führungsstelle. Die Technische Ausstattung und Inneneinrichtung soll originalgetreu rekonstruiert werden. Der Turm soll dann wieder Besuchergruppen mit einem Führer zugänglich gemacht werden. Schülergruppen erhalten einen zusätzlichen Tablet-PC im Rahmen eines Projekttages.
Die "Führungsstelle" Wiesenfelder Turm wird Bestandteil des Bildungsangebotes von "Point Alpha". Jährlichen besuchen ca. 90.000 Besucher das Grenzmuseum an der ehemaligen Zonengrenze bei Rasdorf. Mit der Rekonstruktion des Wiesenfelder Turmes wird das Angebot für die Besucher noch interessanter. Die einzelnen Stockwerke des Turms werden in ihrer historischen Nutzung als Betriebsräume, Ruheraum der Alarmgruppen und Führungsstelle beschrieben. 

Unterstützen Sie unser Projekt und geben Sie ab dem 1. März täglich Ihre Stimme für uns ab, damit Besucher aus allen Teilen Deutschlands diesen historischen Turm besichtigen können. Danke, die für uns abstimmen!

KOMMENTARE

PROJEKT TEILEN




Aktuelle Platzierung

55
von 65
199
Stimmen erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

STANDORT

INFOS

Kategorie: Kultur

Adresse: L3170 , 36169 Rasdorf, Deutschland