Kategorie: Bildung

Cool and Safe

"Cool and SAFE“ - ein Projekt zur Gewaltprävention

Kurzbeschreibung

 

Das Konzept in fünf Sätzen

Mit unserem Projekt „Cool and Safe“ (CaS) gehen wir neue Wege in der gewaltpräventiven Arbeit. CaS ist ein in dieser Form bisher weltweit einmaliges webbasiertes interaktives Training für Kinder im Alter von 7-12 Jahren. Es zeigt, für den Nutzer absolut kosten- und werbungsfrei, innovativ und richtungsweisend neue Möglichkeiten im Kampf gegen Gewalt auf.

CaS stärkt die Selbstbehauptungskompetenzen der Kinder gegenüber Gleichaltrigen und Erwachsenen. CaS wurde durch die EU gefördert und wird derzeit in Deutschland in Deutsch und in Luxemburg in Französisch angeboten.

 

Bisherige Auszeichnungen

Im Jahr 2013 wurde CaS mit dem Comenius Siegel und im Jahr 2014 mit dem Erasmus Siegel als europaweit herausragendes Projekt ausgezeichnet.  Im Jahr 2015 erhielt das Projekt erneut das Comenius Siegel und die weltweit begehrte Comenius Medaille als inhaltlich und gestalterisch herausragendes Bildungsmedium.

 

Inhalte

CaS greift eine Idee auf, die innovativ und richtungsweisend neue Möglichkeiten im Kampf gegen Gewalt nutzen will.

Ausgerichtet auf die Zielgruppen Kinder und Familien wird insbesondere Schulen über das Internet ein interaktives gewaltpräventives Training mehrsprachig angeboten. CaS trägt dazu bei, die Selbstbehauptungskompetenzen von Kindern gegenüber Gleichaltrigen und Erwachsenen zu stärken.

Bei CaS werden spielerisch Handlungsstrategien zum Umgang mit Gefahrensituationen vermittelt. Im Training wird dem Schutz vor den Gefahren des Internets und vor Gewalt und insbesondere auch sexueller Gewalt durch fremde und bekannte Personen ein besonderer Stellenwert eingeräumt.

CaS arbeitet interaktiv und bindet die Kinder spielerisch ein. Dabei werden 44 Kurzfilme, Spiele usw. und das Avatar "Smoggy" eingesetzt. Für die Kinder ist es spannend. Für richtige Antworten werden sie mit einem Stern belohnt und sie können sich über die Teilnahme und die erreichten Sterne eine Urkunde ausdrucken. Die Kinder, die CaS genutzt haben, sind ausnahmslos begeistert gewesen und empfehlen CaS weiter.

Mit CaSbieten wir Kindern ein interessantes und mit Mehrwert für das weitere Leben verbundenes gewaltpräventives Trainingsprogramm an.

 

Vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde eine solide theoretische Fundierung für CaSzugrunde gelegt, die durch eine praxiserprobte methodische Vorgehensweise basierend auf der 8jährigen Erfahrung des Vereins SMOG e.V. mit Face-to-face-Beschulungen in ca 1.000 Seminaren ergänzt wird. Das Konzept des Web-basierten Trainings beruht auf der Vermittlung von Kompetenzen im Umgang mit Risikosituationen.

Die Eckpfeiler bilden 1) Informationen zu Merkmalen, anhand derer potentiell gefährliche Situationen erkannt werden können, 2) Hinweise darauf, wie Kinder sich in riskanten Situationen verhalten sollten und 3) Informationen darüber, wo Kinder Hilfe erhalten können.

 

Das Trainingsprogramm ist pädagogisch fundiert, es arbeitet neben den Kurzfilmen mit Bildergeschichten, Fotos, Such- und Zuordnungsspielen. CaS ist vollvertont und damit auch für Leseanfänger geeignet. Die Kinder müssen immer wieder Situationen bewerten und Handlungsmöglichkeiten finden. Das bedeutet permanente Mitarbeit der Kinder während des Trainings. Dabei gibt das durch das Programm führende Avatar „Smoggy“ mit seiner Stimme (In Deutschland die deutsche Stimme von Eddie Murphy) immer noch einmal ein bestätigendes und informatives Feedback bei den Antworten, was den Lerneffekt erhöht.

 

Das Programm ist in fünf Module unterteilt. Es kann an jeder Stelle beendet und später genau dort nach dem Einloggen wieder aufgenommen werden. Im Modul 1 werden die Grundlagen vermittelt, auf denen das Programm aufbaut. Wer darf mich wo anfassen, gute und schlechte Gefühle und gute und schlechte Geheimnisse sind ebenso Themen, wie die Kommunikation mit den Eltern.

Die Module 2-4 befassen sich mit den drei Welten der Kinder, die sich „Außer Haus“, „Im Internet“ und „Zu Hause“ abspielen. Hier werden zahlreiche Situationen dargestellt, deren Beherrschung ein Kind in diesem Bereichen sicherer macht. Das Programm schließt mit einer Zusammenfassung ab, die noch einmal wesentliche Themen wiederholt und wo sich das Kind über die erreichten Sterne für richtige Antworten eine Urkunde ausdrucken kann.

 

Perspektivisch von besonderer Bedeutung ist, dass sich CaSproblemlos in weitere Sprachen übertragen und mit länderspezifischen Modifikationen umsetzen lässt. CaSsoll langfristig und nachhaltig in der Präventionsarbeit eingesetzt werden.

 

Nutzung - Materialien

Unser Konzept umfasst mittlerweile die Trainingsversionen für jedermann in Deutsch und Französisch, die für Deutschland und Luxemburg geschaffen wurden, und unter www.coolandsafe.eu weltweit kostenfrei abrufbar sind.

Zielgruppen sind Kinder von 7-12 Jahren sowie Eltern und Lehrpersonal.

 

Darüber hinaus wurde eine Arbeitsversion von CaS geschaffen und für die hessischen Schulen zum kostenfreien Download auf dem Bildungsserver Hessen eingestellt. Diese Version soll von Lehrkräften genutzt werden, die in der Grundschule mit CaS arbeiten. In Hessen ist CaS mittlerweile fester Bestandteil des Programms für Grundschulen. In Baden-Württemberg wird CaS vom Kultusministerium den Grundschulen zur Verwendung empfohlen. In Thüringen gab es bereits einen Probelauf.

 

Der Unterschied zwischen den Versionen liegt darin, dass die Trainingsversion unter www.cooolandsafe.eu von Anfang bis zum Ende in der vorgesehenen Reihenfolge durchlaufen werden muss. So wird insbesondere die Zielgruppe der Kinder im Sinne eines aufbauenden Lernens von Lektion zu Lektion geführt. Durch eine Registrierung bei der Anmeldung mit anonymen Daten kann das Kind jederzeit das Programm unterbrechen. Es wird bei einer erneuten Anmeldung automatisch an die richtige Stelle geführt, um von dort weiter zu arbeiten.

 

Bei der Arbeitsversion kann der Nutzer im Programm frei wählen und sich einzelne Teile aussuchen. So können Lehrkräfte CaS flexibel im Unterricht einsetzen. Diese Version wurde daher bewusst auf den Bildungsserver gelegt.

 

Um CaS an die Schulen „vor Ort“ zu bringen und die Lehrkräfte zu motivieren, das Konzept in den Schulen umzusetzen, wurde von SMOG e.V. in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium eine Fachtagung konzipiert und landesweit umgesetzt.

 

Um den Lehrkräften und Eltern die Nutzung von CaS zu erleichtern und ihnen weitere Hintergrundinformationen zu den angesprochenen Themen zu geben, wurde ein Lehrerhandbuch mit wissenschaftlicher Unterstützung durch die Goethe Universität Frankfurt erarbeitet und zum kostenfreien Download unter www.coolandsafe.eu eingestellt. Das Handbuch kann aber auch in Buchform zum Selbstkostenpreis bei SMOG e.V. bestellt werden.

 

Weiterhin haben wir, ebenfalls mit wissenschaftliche Begleitung und durch die Unterstützung von unseren Partnern, ein Arbeits-, Spiel- und Rätselheft für Kinder entwickelt, das Lehrkräften und Eltern helfen soll, das Programm individuell, weiter zu erarbeiten oder zu vertiefen. Auch dieses Heft ist zum kostenfreien Download unter www.coolandsafe.eu eingestellt und kann in Buchform zum Selbstkostenpreis bei SMOG e.V. bestellt werden.

 

Projektpartner und ihre Aufgaben bei der Projektentwicklung

SMOG e.V., Neuenstein         

Projektleitung, Projektsteuerung, Konzepterstellung und -betreuung, Umsetzung in Deutschland in Zusammenarbeit mit der IPA Deutsche Sektion, Ansprache politisch

 

Verantwortlicher, Sicherstellung der Fortführung und Finanzierung nach Ende der Projektförderung

mecom, Fulda

Konzeptentwicklung, Erstellung des Webportals, Umsetzung des Konzepts in ein web-basiertes Training mit Realfilmen, Fremdsprachen­erstellung

Goethe Universität Frankfurt/Main

Konzeptentwicklung, theoretische Fundierung und wissenschaftliche Begleitung, Evaluation

International Police Association (IPA), Deutsche und Luxemburgische Sektion

Aufbau der Strukturen in den Ländern (Web-Plattform betreuen, Help desk, vorhandene Internetportale nutzen, Links, Partnerakquise, Zielgruppen­ansprache, Informationssteuerung, Ansprache politisch Verantwortlicher)

Die rotarischen Partner

Die rotarischen  Partner engagieren sich durch Zuwendungen zur Abdeckung der Co-Finanzierung und helfen, das Internetportal und das Trainingsprogramm über ihr Netzwerk bekannt zu machen (Nutzung von Internetportalen, Links, Partnerakquise, Zielgruppenansprache, Informationssteuerung, Ansprache politisch Verantwortlicher).

 

Evaluation

CaS basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und langjährigen praktischen Erfahrungen. Das Konzept wurde bereits vor der Einführung wissenschaftlich durch die Goethe Universität Frankfurt evaluiert und zeigt einen bedeutsamen Wissenszuwachs und eine deutliche Steigerung der emotionalen Kompetenzen der Kinder. CaS lässt sich problemlos in weitere Sprachen übertragen und mit länderspezifischen Modifikationen umsetzen.

Zwischenzeitlich wurde eine wissenschaftliche Langzeitevaluation für CaS nach einer bundesweiten Ausschreibung durch die Goethe Universität Frankfurt durchgeführt, die dem Projekt hervorragende Bewertungen gibt und das positive Ergebnis der ersten Studie bestätigt.

 

Weiterbetreuung - Zukunft

Das Projekt wird kontinuierlich weitergeführt. Es ist auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit angelegt. Dabei werden im Besonderen die fortlaufende Aktualisierung der Trainingsinhalte und die Ausweitung auf weitere Sprachen und Länder im Vordergrund stehen.

 

Die Erfahrungen mit CaS in Deutschland zeigen, dass die Kinder begeistert mit dem Programm arbeiten, dass aber (noch) nicht alle Kinder der deutschen Sprache so mächtig sind, um es komplett zu absolvieren.

Darüber hinaus gibt es insbesondere bei den Eltern mit Migrationshintergrund sprachliche Barrieren. So gilt es, die Flüchtlinge und Asylbewerber sowie die Gruppen der türkisch und russisch sprachigen Menschen in Deutschland mit Versionen von CaS in den verschiedenen Landessprachen zu erreichen. Mit diesen Versionen können wir unseren Mitbürgern kostenfrei und niederschwellig vermitteln, wie sie ihre Kinder in unserer Gesellschaft in deren Kompetenzen stärken und schützen können. Neben der Arbeit in den Schulen können Eltern und Kinder dieser Gruppen dann zu Hause oder in den Gemeinschaftsunterkünften gemeinsam mit CaS arbeiten. CaS bietet sich auch für die gezielte Integrationsarbeit in Elternkursen pp. an.

 

Unser Problem ist, dass wir mit Fördermitteln bisher weit mehr als 420.000,- € in das Projekt investiert haben und eine fremdsprachliche Version noch einmal mit ca. 30.000,- € pro Sprache zu Buche schlägt. Diese Mittel sind derzeit bei SMOG e.V. nicht vorhanden.

Wenn wir die Integration dieser in unserer Gesellschaft bedeutenden Bevölkerungsgruppen wollen, sollten wir eine solche Chance nutzen, die CaS bietet. Damit können sehr viele Menschen mit Migrationshintergrund und Sprachproblemen erreicht und den Kindern, aber auch den Eltern konkrete Hilfen für das Leben in Deutschland angeboten werden.  Es ist relativ wenig Geld, das hier aufgewendet werden müsste, bedenkt man, dass wir damit ein nachgewiesener Maßen erfolgreiches Konzept, mit dem wir unsere Kinder stärken können, an diese Menschen herantragen und einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten können.

Neben diesen Planungen für Deutschland laufen Gespräche mit verschiedenen Interessenten in Frankreich, Holland und Norwegen, um CaS auch dort einzuführen.

KOMMENTARE

PROJEKT TEILEN




Aktuelle Platzierung

6
von 65
9291
Stimmen erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

STANDORT

INFOS

Kategorie: Bildung

Adresse: Kürassierstraße 24 , 36041 Fulda, Deutschland